Impuls

Kommissar im Dunkel

Oft weiß ich nicht, wohin du mich führen willst, Herr. Oft bin ich ratlos. Ich stochere im Dunkel herum wie ein Kommissar, der nicht weiß, wo er den Täter finden soll. Ich surfe von einer Suchmaschine zur anderen, doch auf meinem Display erscheinen nur Fehlermeldungen. Von dir, Gott, keine Spur.

Dann habe ich keine Lust mehr, dich zu verfolgen. Ich finde die Indizien nicht, die dich überführen. Alle verschlungenen elektronischen Pfade zeigen keinen Ausweg aus dem Datendschungel. Ich hänge meinen Mantel an den Nagel und schalte den Computer aus.

Wenn du mich doch hören solltest, dann schicke mir einen Menschen, der mir hilft, dich wiederzufinden. Der mir zuhört und dem ich zuhören kann. Der mit mir schweigt und mit dem ich schweigen kann. Der mir vertraut und dem ich vertrauen kann. Der mir glaubt und mit dem ich glauben kann.

Schicke mir einfach einen Menschen, der sich mit mir auf die Suche macht. Schicke mir einen Freund, in dem ich dir begegnen kann.

AMEN

 

Quelle: Erbrich, Guido: Zum Beispiel Wir: Das neue Jugendgebetbuch, St. Benno Verlag 2013, S. 8ff.

 


Der Missio-Truck war an der Roncalli Schule

12 Tonnen schwer und 20 Meter lang – wer in den letzten beiden Tagen an der Roncalli-Schule vorbeikam, sah einen beeindruckenden LKW mitten auf dem Schulhof stehen. Der „missio-Truck“, ein Infomobil des katholischen Hilfswerks „missio“ machte Station an der Ibbenbürener Realschule.

 

Mindestens genauso beeindruckend wie die Ausmaße des Trucks war allerdings das Thema, über das die Schülerinnen und Schüler der Klassen neun und zehn im Inneren informiert wurden: „Menschen auf der Flucht“. Jeweils ausgestattet mit einer beispielhaften Biografie eines Bürgerkriegsflüchtlings im Ostkongo, durchliefen die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen sieben Räume, in denen sie sich mithilfe multimedialer Elemente wie interaktiven Bildschirmen und Hörspielen, mit dem Thema auseinander setzen konnten. Schulseelsorgerin Stefanie Bockholt, die hauptverantwortlich für den Besuch des Info-Mobils war, berichtete zudem, dass die Schülerinnen und Schüler schon zuvor im jeweiligen Religionsunterricht der Klassen auf das Thema vorbereitet wurden und sich dort auch im Anschluss über ihre gemachten Erfahrungen austauschen werden.

 


Roncalli-Schule: Arbeitsgemeinschaften Schuljahr 2019/20
I. Klassen 5/6:
Theaterpädagogik Klassen 5/6 (Frau Bullerdiek / Herr Kneisel)
Termin:
dienstags, 7. + 8. Std.
Werken-AG Klassen 5 (Herr Börgel)
Termin:
mittwochs, 7.+8. Std.
Bläser (Herr Isermann, Herr Fabritius)
Termine
: Klassen 5: donnerstags, 7. Std. (8. Std. nach Bedarf)
Klassen 6: montags, 7.+ 8. Std.
„Kampf und Spiel“ Klassen 5/6 (Herr Dulisch)
Termin:
dienstags, 7.+8. Std.
Mathe-Knobel-AG Klassen 5/6 (Frau Wellmeyer)
Termin:
mittwochs, 7. + 8. Std.
II. Klassen 5 – 10:
Schulchor (Frau Wienkämper)
Klassen 5-10
Termin
: freitags, 7. + 8. Std.
Fußball-AG (Herr Beste)
Klassen 5-10
(wird im 2. Halbjahr evtl. eingerichtet)
  Kreativ-AG (Frau Landwehr)
Klassen 6-10
Termin
: mittwochs, 7. + 8. Std.
Schulband (Herr Fabritius)
Klassen 7-10
Termin:
mittwochs, 7. + 8. Std.
Orchester (Herr Fabritius)
Klassen 7-10
Termin
: freitags, 13.10-14.40 Uhr
 „Schriftsteller-AG“ (Herr Lukaschek)
Klassen 7-10
Termin:
mittwochs, 7.+8. Std.
DELF-AG (Frau Mosler-Romero)
Termin:
freitags A1 14tägig 13.15 – 14.45 Uhr
Klassen 8
mittwochs B1, wöchentlich,
13.15 – 13.55 Uhr
Klassen 10
„Arbeiten wie die großen Künstler“ (Frau Vennemann)
Klassen 8-10
Termin:
donnerstags, 7.+8. Std.
 „School-fit“ (Herr Heddier)
Klassen 10
Termin:
mittwochs, 7. + 8. Std.
   „Korea-AG“ (Frau Brinkmann)
Termin:
freitags, 7.+8. Std.
Klassen 8 – 10
„Schüler experimentieren“ (Frau Bartsch)
Termin:
freitags, 7. + 8. Std.
Klassen 9 - 10
Rechtskunde-AG (Herr Dr. Meyer)
in Kooperation mit dem Goethe-Gymnasium
Klassen 8-10
Termin
: (gesamt 12 Doppelstunden)
(voraussichtlicher Beginn am 19.09.2019, 14.15 Uhr)
„Halt die Klappe“ – dein Filmprojekt (Leonardo Oelgemöller)
 in Kooperation mit der Jugendkunstschule Ibbenbüren)
Klassen 5-10

 


Abschluss 2019

Wir gratulieren unserem Abschlussjahrgang 2019 und wünschen alles Gute für eure Zukunft!  


Bücherliste 2019/20

Download
Bücherliste für Buchhandlungen und Homep
Adobe Acrobat Document 98.0 KB

Terminübersicht 2019

Download
Termine für das zweite Halbjahr - Neue Version
2018_19 Halbjahr 2_für Eltern und HP# NE
Adobe Acrobat Document 123.4 KB

Projekt: Vogelfütterung im Winter

Im Rahmen des Biologieunterrichts der Klasse 6b

 

Im Biologieunterricht beschäftigten wir, die Klasse 6b, uns mit dem Thema „Überwinterungsstrategien von Vögeln“. In der Auseinandersetzung mit dem Thema lernten wir, dass es bestimmte Vogelarten gibt, die den Winter in ihren gewohnten Gebieten verbringen (sogenannte „Standvögel“). Wir machten uns Gedanken darüber, wie man die Vögeln bei der Überwinterung unterstützen könnte, da sie in der Natur immer weniger Nahrung finden. Aus diesem Grund konstruierten wir in Kleingruppen Futterstellen, die im Biotop der Schule aufgestellt werden sollten. Bei unserer Planung beachteten wir die zuvor im Unterricht erarbeiteten Kriterien für Futterstellen sowie das passende Nahrungsangebot für die entsprechenden Vogelarten. Wir erstellten eine Materialliste mit den entsprechenden Materialien, die wir für die Herstellung unserer Futterstelle benötigten. Anschließend hatten wir vier Unterrichtsstunden Zeit, um unsere Planungen in die Tat umzusetzen. Nach der Fertigstellung unserer Futterstellen suchten wir gemeinsam einen passenden Platz für die einzelnen Bauwerke im Biotop der Schule. So hatten die Vögel bereits in den Winterferien die Möglichkeit, an unseren Futterstellen auf Nahrungssuche zu gehen.

 

Nach den Ferien gingen wir gemeinsam in den Schulgarten, um uns nochmal unsere Futterstellen anzugucken. Nahezu alle Futterstationen waren von den Vögeln leer gefressen worden. Das zeigte uns, dass unsere Futterstellen gut geeignet sind, um Standvögel bei der Überwinterung zu unterstützen.

 

Da die Futterstellen bei den Vögeln so gut angekommen sind, überlegen wir, weitere Futterstellen zu bauen und diese beim nächsten Adventsbasar zu verkaufen.

Jugend in concert 2018

Schüler spenden für Blickwinkel Afrika

In den Pausen hatten die Schülerinnen und Schüler der Roncalli-Realschule einige Verkaufsideen realisiert, um die Kassen des Vereins Blickwinkel Afrika zu füllen.

 

Schon seit über einem Jahr hat die 10b eine Patenschaft für eine Schülerin in Malawi übernommen.

 

Die Einnahmen aus den Aktionen werden für die Finanzierung des weiteren Bildungsweges der Schülerin dringend gebraucht. Yvonne Nyondo kann somit ihr Schulgeld weiter für ein Jahr bezahlen.

 

Durch engagierten Popcorn-Verkauf sowie durch den Verkauf von Kinderpunsch und heißer Schokolade konnte nun die erforderliche Jahres-Schulgeldsumme (320€) überwiesen werden. 

 

Herr Börgel, der Vertreter des Vereins von Blickwinkel Afrika, freut sich über die Spende und wird sie der Schülerin umgehend zukommen lassen.

 

Roncalli-Realschule empfängt Besuch aus Frankreich

Die Adventszeit ist in der Roncalli-Realschule alljährlich eine doppelte Zeit des Wartens, da man auch in diesem Jahr wieder die Schülerinnen und Schüler der französischen Partnerschule aus Liffré /Rennes eingeladen hatte.

 

Erneut hatten sich die Kollegen aus Ibbenbüren ein abwechslungsreiches Programm überlegt.

 

Am ersten Tag hieß es, sich in kleinen Spielen miteinander vertraut zu machen und kennenzulernen. Dann begleitete man den deutschen Austauschschüler in seinen normalen Unterricht.

 

An den folgenden Tagen wartete ein umfangreiches Ausflugsprogramm auf die Gäste.

 

Neben dem Osnabrücker Industriemuseum, in dem wieder auf verschiedenste Art und Weise kreativ gearbeitet werden konnte, durften die Besuche auf den diversen Weihnachtsmärkten der Umgebung nicht fehlen. Hier zeigten sich die Gäste besonders vom Weihnachtsmarkt in Münster begeistert. Zuvor hatten sie im Planetarium in Münster eine interessante und informative Stunde zum Thema Weltall miterleben können.

 

Passend zur Jahreszeit wurde in diesem Jahr die Roncalli-Schule in eine riesige Backstube verwandelt und die Produkte der Weihnachtsbäckerei wurden anschließend mit Vergnügen probiert und verschenkt. Zudem studierten einige Schülerinnen und Schüler ein kleines Theaterstück ein, das von einer deutsch-französischen Freundschaft erzählt. Dieses Stück soll beim nächsten Besuch in Frankreich noch weiter fortgeführt werden.

 

Am Wochenende erkundeten die Gäste mit ihren Familien die Ibbenbürener Eisbahn und die Ibbenbürener Innenstadt.

 

Eine gemeinsame Wanderung nach Tecklenburg beendete den diesjährigen Frankreichaustausch und zeigte allen im doppelten Sinne, wie schön es ist, sich gemeinsam auf den Weg gemacht zu haben.

 

Historikertag in Münster

Am 26.09.2018 war der 10er-Geschichtskurs von Frau Jahn in Begleitung von Frau Lakeberg in Münster. Dort nahmen sie am 52.Historikertag zum Thema „Gespaltene Gesellschaften“ teil und hörten sich drei verschiedene Geschichtsvorträge an.

 

Der erste Beitrag des Tages – eine Diskussionsveranstaltung – fand im größten Hörsaal der WWU - dem H1 im Hörsaalgebäude am Schlossplatz unter der Leitung von K. Pörschke von der Körberstiftung Hamburg zum Thema „1968 – Krise oder Aufbruch zu mehr Demokratie“ statt.  Hierbei ging es vorrangig um Studentenaufstände und Demonstrationen aus dem Jahr 1968. Eine Besonderheit dieser Veranstaltung war sicherlich, dass wir Schüler an mehreren direkten, digitalen Umfragen teilnehmen durften.

 

Anschließend hörten wir uns den Vortrag von H.-U.-Thamer  von der WWU Münster zum Thema „Fake News – Nichts Neues! Wie Medien Geschichte machen“ an. Dieser Beitrag spezialisierte sich besonders auf verschiedene Blickwinkel sowie Veränderungen, durch die Bild- und Textquellen gesehen werden können, um „Fake News“ also falsche Nachrichten entstehen und verbreiten zu lassen und die zu verheerenden Folgen führen können.

 

Im letzten Vortrag von S. Eick vom Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven über „Die Heimat auf dem Rücken“ ging es unter anderem um den Weg eines Kurden, der nach Deutschland geflohen ist im Vergleich mit einer Auswanderung in die USA Anfang des 20. Jahrhunderts.

 

Neben den Vorträgen gab es für uns Schüler, die später vielleicht einmal studieren möchten die Möglichkeit, sich ein paar Vorlesungssäle anzugucken. Insgesamt bot uns der Tag somit die Gelegenheit, schon einmal erste Universitätsluft zu schnappen und zu schauen, wie ein Tag in der Universität laufen kann.

 

Kira Hoffmann

 


Theateraufführung 2018

Die Theater AG der Roncalli Schule präsentiert:

 

"Das chinesische Rezept"

 

Am kommenden Wochenende ist es soweit.

Am Samstag, den 6.10. um 18 Uhr und am Sonntag, den 7.10. um 16 Uhr

verwandelt sich das PZ der Roncalli Schule in ein Parcours verschiedenster Orte auf der Welt.

 

Gehen Sie mit sechs Abenteurern auf die Suche nach dem Öl des Pharaos oder der Frucht der singenden Pflanze. Treffen Sie den Magier Arixaculon, die Meerjungfrau Lysiane, eine Wahrsagerin, Piraten, Kobolde und noch viele mehr.

Werden die Abenteurer Erfolg haben, alle Zutaten für dieses besondere Rezept zu beschaffen? Und was führen Professor Crabbotelli und sein Assistent Fabrizio im Schilde?

Lassen sie sich entführen auf eine Reise in hundert Tagen um die Welt.

Der Eintritt ist frei.


Termine 2018/ 19

Eine aktuelle Übersicht der Termine für das Halbjahr 2018/19 findet sich jetzt unter dem Header "Für Eltern" -> "Terminplanung".


Schulband bei Rock am Turm 2018


Gelungener Schüleraustausch der 7er und 8er Kurse mit Rennes

Gelungener Schüleraustausch der 7er und 8er Kurse mit Rennes.

Eine spannende Woche in Frankreich.


Staffellauf "Sporttalentiade 2018"

Am Mittwoch, den 4.Juli 2018 haben die Schülerinnen und Schüler der Roncalli-Schule beim Staffellauf "Sporttalentiade Stadtwerke Tecklenburger Land" im Arminia Stadion Ibbenbüren, den dritten Platz belegt.


Sowi-Kurse der Klasse 10 in Berlin

Sowi-Kurs der 10er Klassen auf Stippvisite im Berliner Regierungsviertel!


Ein Dorf zur Zeit Jesu

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a, haben in den vergangenen Wochen im Religionsunterricht gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Storp ein biblisches Fischerdorf nachgebaut.

Im Religionsunterricht haben wir uns mit dem Thema „Leben zur Zeit Jesu“ beschäftigt. Wir haben zum Beispiel etwas über die verschiedenen Berufe gelernt und über die Arbeitsverteilung in den Familien. Wir haben uns ein typisches Wohnhaus angeschaut und etwas über das Zusammenleben von Menschen und Tieren erfahren.

In den nächsten Stunden haben wir dann aus verschiedenen Materialien (z. B. Salzteig) solch ein Fischerdorf nachgebaut, wie es zur Zeit Jesu existiert haben könnte.

Ihr könnt es euch im PZ unserer Schule und auf den folgenden Fotos anschauen. Der Dorfbau hat uns allen viel Spaß gemacht! Viel Freude beim Anschauen!

(Mia und Laura, 5a)


Roncalli Schule Ibbenbüren entlässt Absolventen

Am Freitag, 29.06.2018 ging es nach einem gelungenen Abschlussgottesdienst, der von Herrn Frye, Frau Rikert und einigen engagierten Schülern und Schülerinnen der evangelischen Religionsgruppe, mit der Fachlehrerin Frau Haje vorbereitet worden war, gemeinsam in die letzte Runde für die Roncalli Absolventen. Die Abschlussfeier bot in dem vollbesetzten Pädagogischen Zentrum neben Reden des Schulleiters, Vertreter des Schulträgers, dem Elternvertreter und der Schülervertreterin weitere unterhaltende Programmpunkte.

 

Der Schulleiter Herr Vosse teilte in seiner Rede stolz mit, dass von den 90 Schülern, die nun die Realschule verlassen, 73 Schüler den mittleren Schulabschluss mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erworben haben. Er sagte, es sei ein leistungsstarker und bereiter Jahrgang gewesen.

 

Im Anschluss beglückwünschte der Vertreter des Schulträgers Herr Müller die Absolventen und meinte, dass nun die Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft gegeben seien.

 

Auch der Elternvertreter Herr Roth sang und redet darüber, wie wichtig doch eine gute gemeinsame Lernzeit für alle Absolventen an der Roncalli Schule war. Er dankte den Lehrerinnen und Lehrern, den Eltern und Großeltern und auch den Absolventen für die geleistete Arbeit. 

 

Das musikalische Programm wurde von der Schulband und dem Schulorchester gestaltet.

 

Die Abschiedsworte der Absolventen sprach Lia Wiermann, die das Abschlussthema des Jahrgangs „Zeit zum Weg Beam´“ in ihre Worte aufgriff und noch einmal auf die gemeinsamen Wege, Aktionen und Erlebnisse der letzten sechs Jahre an der Roncalli Schule aufmerksam machte.

 

Zu guter Letzt gab es dann endlich die lang ersehnten Zeugnisse, die von den jeweiligen Klassenlehrern und dem Schulleiter feierlich an die Schüler überreicht wurden.

 

Das Ende des Festaktes stellte ein gemeinsamer Abschlusssong der Klassen 10 da.